Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Land auswählen

Welcome the the Schneider Electric French website. It looks like you are located in the United States, would you like to change your location?

Traduisez en francais

Das IoT auch auf freiem Feld

 
Ob im Alltag oder in der Berufswelt, scheinbar unaufhaltsam bahnt sich das das Internet der Dinge (IoT) seinen Weg. Längst können Pakete oder Briefe in Echtzeit verfolgt werden, zeichnen Fitness-Tracker Pulsfrequenz, Blutdruck oder Schrittzahl auf, werden Jalousien, Heizungen und Klimaanlagen automatisch gesteuert und angepasst. Und längst ist in den meisten industriellen Anlagen bis zur einzelnen Maschine alles vernetzt und digital erfasst, werden permanent Daten erhoben und ausgewertet sowie Prozesse intelligent aufeinander abgestimmt. Doch was ist mit weit entfernten Anlagen in abgelegenen oder schwer zugänglichen Regionen, womöglich sogar ohne eine eigene Stromversorgung? Was ist mit Anwendungen in der Landwirtschaft, der Wasser- und Abwassertechnik oder dem abgeschiedenen Wildtiergehege im Schwarzwald? Muss in all diesen Beispielen auf eine zuverlässige Kontrolle der Druckschwellen oder der Tür- bzw. Torüberwachung verzichtet und der Idee von weltweit verfügbaren Informationen eine Absage erteilt werden? Endet hier der Vormarsch des IoT?

Autarke Cloud-Sensoren ermöglichen neue Anwendungsbereiche

Die Antwort lautet nein oder besser: nicht mehr. Denn wo lange Zeit bestimmte Anwendungsbereiche dem IoT verschlossen blieben, lassen sich mit moderner Cloud-Sensorik und neuen digitalen Funknetzen jetzt auch Applikationen anbinden, die aus technischen oder ökonomischen Gründen bislang nicht vernetzt werden konnten. Solch eine IoT-Lösung kommt beispielsweise mit dem robusten Cloud-Sensor XIOT von Telemecanique Sensors. Der XIOT mit integriertem Transmitter sammelt präzise und zuverlässig Daten von weit entfernten Anlagen und überträgt diese via Cloud direkt an den Anwender – autark und ohne externe Spannungsversorgung, schließlich werden die XIOT-Sensoren mit Lithium-Ionen-Batterien betrieben und sind von einem drahtgebundenen Datenanschluss entkoppelt.

Fehlt noch der zweite Baustein: die Funktechnik. Die kommt beim XIOT mit dem LPWAN-Netzwerk von Sigfox (Low Power Wide Area Network). Die LPWAN-Technologie ist darauf zugeschnitten, geringe Datenmengen – meist reichen schon wenige Bytes/s für die benötigten Informationen – über weite Entfernungen zu übertragen. Das können je nach geografischer Bedingung bis zu 50 Kilometer sein. Ein weiteres Spezifikum von Low-Power-Funknetzen und einer der großen Unterschiede gegenüber anderen drahtlosen Standards, steckt bereits im Namen selbst: der geringe Energieverbrauch, optimiert für batteriebetriebene Anwendungen. Mit den integrierten Lithium-Ionen-Batterien können die XIOT-Sensoren daher auch mehrere Jahre am Stück betrieben werden.

Datenübertragung in Echtzeit


Ob nun ein Landwirt die Druckschwellen seiner Bewässerungsanlage überwachen möchte, der Pegelstand in einer Wasseraufbereitungsanlage kontrolliert werden soll, die Notabschaltung einer Förderkette von Kohle oder Erz lokalisiert oder weit abgelegene Türen und Tore gesichert werden sollen, mit den XIOT Cloud-Sensoren können all diese Anwendungsbeispiele realisiert werden. Soll heißen: Bei einer signifikanten oder ungewöhnlichen Statusänderung – ein Druckabfall der Bewässerungsanlage, ein überschrittener Pegelgrenzwert oder ein unerlaubter Zutritt – sendet der Transmitter über das LPWAN-Netzwerk die Schaltzustände an ein Gateway und von dort an die Server von Telemecanique Sensors. Diese Informationen gehen dann via E-Mail oder App an einen oder mehrere Empfänger. So wird der Anwender in Echtzeit über Statusänderungen informiert und frühzeitig gewarnt. Auf diese Weise lassen sich rasch Gegenmaßnahmen ergreifen und beispielsweise Ausfallzeiten reduzieren oder vermeiden. Auch können die Daten individuell konfiguriert und angepasst sowie für Prozesse, Alarmmeldungen oder als Ereignisübersicht genutzt werden.

Prepaid-Modell, Sender-Variante oder doch lieber mit Datenservice und SCADA-Anbindung?

Die XIOT Cloud-Sensoren stehen in drei verschiedenen Vertragsmodellen zur Verfügung. Das Starter Kit wird in Form einer Prepaid-Variante mit 5 Jahre Übertragungslizenz und Alarmfunktion angeboten. Darüber hinaus ist der autarke Sensor als Sender-Variante (ohne Sigfox Lizenzvertrag) sowie als Datenservice-Variante mit monatsgenauer Abrechnung erhältlich. Letzt genanntes Modell eignet sich besonders bei kompletten Anlagenparks mit mehreren XIOT-Sensoren. Die Daten werden hierbei in ein externes SCADA-System integriert, wodurch ein müheloser Datenaustausch über verschiedene Plattformen hinweg möglich ist.
Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie Updates zu Produktneuheiten, Veranstaltungen, Webinaren, Aktionen und vieles mehr. Datenschutzerklärung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Bitte füllen Sie die benötigten Informationen aus. Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

Bitte füllen Sie die benötigten Informationen aus.

Please check this box

Problem with captcha verification, please check your connection

Lesen Sie weitere interessante Artikel

<script> $(document).ready(function() { $('head').append('<meta name="apple-itunes-app" content="app-id=714825126">'); }); </script>
<!-- Start SmartBanner configuration --> <meta name="smartbanner:title" content="mySchneider"> <meta name="smartbanner:author" content="Schneider Electric SA"> <meta name="smartbanner:price" content="Gratis"> <meta name="smartbanner:price-suffix-apple" content=" - On the App Store"> <meta name="smartbanner:price-suffix-google" content=" - Google Play"> <meta name="smartbanner:icon-apple" content="//lh3.googleusercontent.com/lAVirntKlp63vbntUZvOkMvZI8fE4rIoA5Lwif9M09VxzFhcWE21sTDYqJqOqIPqg4m4=w300-rw"> <meta name="smartbanner:icon-google" content="//lh3.googleusercontent.com/lAVirntKlp63vbntUZvOkMvZI8fE4rIoA5Lwif9M09VxzFhcWE21sTDYqJqOqIPqg4m4=w300-rw"> <meta name="smartbanner:button" content="Download"> <meta name="smartbanner:button-url-apple" content="http://m.onelink.me/e5bff3e5"> <meta name="smartbanner:button-url-google" content="https://app.appsflyer.com/com.schneider.qrcode.tocase?pid=Web&c=Smart_app_bannerAT"> <meta name="smartbanner:enabled-platforms" content="android"> <!-- End SmartBanner configuration --> <link rel="stylesheet" href="[PublicationUrl]/assets-re1/css/smartbanner.min.css" /> <script type="text/javascript" src="[PublicationUrl]/assets-re1/js/smartbanner.min.js"></script>
Ihr Browser ist nicht mehr auf dem neuesten Stand und es bestehen bekannte Sicherheitsprobleme. Möglicherweise werden darüber hinaus nicht alle Bestandteile dieser Website oder anderer Websites dargestellt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um auf sämtliche Funktionen dieser Website zugreifen zu können. Für optimale Funktionalität werden Internet Explorer 9 oder höher empfohlen.

Chat

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Wir sind da, um Ihnen zu helfen.