{"searchBar":{"inputPlaceholder":"Nach Stichwort suchen oder Frage stellen","searchBtn":"Suchen","error":"Bitte geben Sie ein Stichwort für die Suche ein."}}
{}

Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Land auswählen

Welcome the the Schneider Electric French website. It looks like you are located in the United States, would you like to change your location?

Traduisez en francais
{"support":{"yesButton":"Ja","noButton":"Nein","feedback":{"title":"Was können wir tun, um zu verbessern?"},"submitButton":"Senden","successMessage":"Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.","title":"War das hilfreich?","feedbackPercentLabel":"aller Betrachter fanden die Antwort hilfreich","captcha":{"error":"Aktivieren Sie das Kontrollkästchen"}}}
FAQs durchsuchen

Wie hoch sind die Messbereiche, möglichen Dauerüberlastspannungen und möglichen kurzfristigen Überspannungen am Spannungswächter RM35UA11MW ?

Der Spannungswächter RM35UA11MW ist für Messeingangskreise von 0,05 bis 5,0 Volt geeignet.

Der Messbereich teilt sich wie folgt auf:

Messung zwischen den Klemmen "E1" und "M" = 0,05 … 0,5 Volt
Messung zwischen den Klemmen "E2" und "M" =      0,3 … 3 Volt
Messung zwischen den Klemmen "E2" und "M" =      0,5 … 5 Volt
 

Die maximal zulässige Dauerüberlastspannung ist:

zwischen den Klemmen "E1" und "M" =    3 Volt
zwischen den Klemmen "E2" und "M" =    9 Volt
zwischen den Klemmen "E2" und "M" =  15 Volt

 
 
Die maximal zulässige, nicht wiederholte Kurzzeitspannung für < 3 Sekunden ist:

zwischen den Klemmen "E1" und "M" =    6 Volt
zwischen den Klemmen "E2" und "M" =  18 Volt
zwischen den Klemmen "E2" und "M" =  30 Volt
Weitere Produktinformationen

Sie finden nicht, wonach Sie suchen?

Wenden Sie sich an unseren Kundendienst, um technischen Support, Unterstützung bei Reklamationen usw. zu erhalten.
Weitere Produktinformationen