{"searchBar":{"inputPlaceholder":"Nach Stichwort suchen oder Frage stellen","searchBtn":"Suchen","error":"Bitte geben Sie ein Stichwort für die Suche ein."}}
{}

Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.
 

Land auswählen

Welcome the the Schneider Electric French website. It looks like you are located in the United States, would you like to change your location?

Traduisez en francais
{"support":{"yesButton":"Ja","noButton":"Nein","feedback":{"title":"Was können wir tun, um zu verbessern?"},"submitButton":"Senden","successMessage":"Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.","title":"War das hilfreich?","feedbackPercentLabel":"aller Betrachter fanden die Antwort hilfreich","captcha":{"error":"Aktivieren Sie das Kontrollkästchen"}}}
FAQs durchsuchen

Wie funktioniert das TeSys U- Motorlast- Anzeigemodul LUFV2?

Das TeSys U- Motorlast- Anzeigemodul LUFV2 ist ausgelegt für eine 3- Bereiche- Motorlastanzeige für:

      -  Unterlast  (0 ... 11mA)
      -  Nennlast  (12mA)
      -  Überlast   (13 ... 20mA)
 

image.png

Das Modul LUFV2 benötigt eine externe Spannungsversorgung  24V DC.

Dieses Modul liefert ein Signal, das den Zustand der Motorlast darstellt (Imittel/Ir).
  - Imittel = mittlerer Wert der Effektivströme in den 3 Phasen,
  - Ir = Wert des Einstellstroms.

Das Modul ist nur mit einer erweiterten Steuereinheit LUCB, LUCD oder LUCM einsetzbar.

Die Ausgabe der Motorlast (Imittel / Ir) (in kW) ist abhängig von der Größe der Steuereinheit.
Sie erfolgt als Analogsignal mit  (4 bis 20 mA)  =  (0 bis 200%)  bei dreiphasigem Betrieb und (0 bis 300%)  bei einphasigem Betrieb.

Anmerkung:
Das TeSys U- Motorlast- Anzeigemodul LUFV2 ist nicht für die analoge Strommessung mit genauer Ausgabe als Analogsignal gedacht.