Switzerland (German)
Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Anderes Land oder andere Region wählen

Frequenzumrichter, ATV960, im Schaltschrank, 400kW, 400V- IP21

Weitere Eigenschaften anzeigen >
Zu „Meine Produkte“ hinzufügen Aus „Meine Produkte“ entfernen
The maximum number of products that can be compared is 4

  • Hauptmerkmale
    Produktserie
    Altivar Prozess ATV900
    Produkt oder Komponententyp
    Frequenzumrichter
    Geräteanwendung
    Industrieanwendung
    Kurzbezeichnung des Geräts
    ATV960
    Zielort Produkt
    Synchronmotoren
    Asynchronmotoren
    Bauweise
    Bodenstandschrank, kompakte Ausführung
    gelieferte Ausrüstung
    Gehäuse Spacial SF
    Graphische Bedieneinheit in der Gehäusetür
    Frequenzumrichter
    Hauptschalter
    Netzdrossel
    Klemmenleiste Hauptversorgung
    Klemmenleiste Motor
    Kabeleinführung
    Unten
    Farbe des Schaltschranks
    Hellgrau (RAL 7035)
    Schutzart (IP)
    IP23 entspricht IEC 61800-5-1
    Kühlungstyp
    Erzwungene Konvektion
    Nennhilfsspannung [UH,nom]
    380...415 V - 10...6 %
    Netzfrequenz
    50/60 Hz +/- 5 %
    Anzahl der Netzphasen
    3 Phasen
    Überspannungskategorie
    III
    Typ Motorsteuerung Asynchronmotor
    Optimierte Betriebsart Drehmoment
    Variables Drehmoment
    Konstantes Drehmoment
    Steuerungsprofil für Synchronmotoren
    Permanentmagnetmotor
    Ausgangsspannung
    <= Versorgungsspannung
    zulässige temporäre Stromverstärkung
    1,2 x In während 60 s (Standardüberlast)
    1,5 x In während 60 s (hohe Überlast)
    Bemessungs Taktfrequenz
    2,5 kHz
    Taktfrequenz
    2...8 kHz einstellbar mit
    Ausgangsfrequenz
    0,1…500 Hz
    Motorleistung (kW)
    400 kW für Standardüberlast
    315 kW für hohe Überlast
    Ausgangs Bemessungsstrom
    730 A bei 2,5 kHz für Standardüberlast
    590 A bei 2,5 kHz für hohe Überlast
    Netzstrom
    681 A bei 400 V (Standardüberlast)
    545 A bei 400 V (hohe Überlast)
    Scheinleistung
    472 kVA bei 400 V (Standardüberlast)
    378 kVA bei 400 V (hohe Überlast)
    maximum THDI
    <48 % Volllast entspricht IEC 61000-3-12
    Kurzschlussschutz
    Vorgeschaltet: 800 A gG Sicherung (Standardüberlast)
    Vorgeschaltet: 630 A gG Sicherung (hohe Überlast)
    Intern: 315 A 3 aR Sicherung
    Verlustleistung in W
    9900 W, Summe (Standardüberlast)
    7370 W, Summe (hohe Überlast)
    1120 W, Steuerungsteil (Standardüberlast)
    770 W, Steuerungsteil (hohe Überlast)
    Kühlluftvolumen
    280 m3/h für Steuerung
    1740 m3/h für Leistungsrelais
    Geräuschpegel
    71 dB entspricht 86/188/EEC - Richtlinie zur Gefährdung durch physikalische Einwirkungen (Lärm)
    Netzkurzschlussstrom
    50 kA für 100 ms
    elektrische Verbindung
    Abnehmbare Schraubklemmen, Klemmkapazität: 0,5-1,5 mm² für Steuerung
    Schiene M12 für Haupt-Spannungsversorgung
    Schiene M12 für Motor
    empfohlener Kabelquerschnitt Motor
    3(3 x 120 mm²) (hohe Überlast)
    3(3 x 185 mm²) (Standardüberlast)
    4(3 x 120 mm²) (Standardüberlast)
    4(3 x 95 mm²) (hohe Überlast)
    Breite
    800 mm
    Höhe
    2150 mm
    Tiefe
    664 mm
    Produktgewicht
    650 kg
    number of preset speeds
    16 voreingestellte Drehzahlen
    Kommunikationsprotokoll
    Modbus TCP
    Ethernet/IP
    Modbus, seriell
    option module
    Steckplatz A: Kommunikationsmodul für Profibus DP V1
    Steckplatz A: Kommunikationsmodul für Profinet
    Steckplatz A: Kommunikationsmodul für DeviceNet
    Steckplatz A: Kommunikationsmodul für EtherCAT
    Steckplatz A: Kommunikationsmodul für CANopen Daisy Chain RJ45
    Steckplatz A: Kommunikationsmodul für CANopen SUB-D 9
    Steckplatz A: Kommunikationsmodul für CANopen Schraubklemmen
    Steckplatz A/Steckplatz B/Steckplatz C: Erweiterungsmodul für digitale und analoge E/A
    Steckplatz A/Steckplatz B/Steckplatz C: Erweiterungsmodul für Ausgangsrelais
    Steckplatz B: 5/12 V Digital-Encoder-Schnittstellenmodul
    Steckplatz B: Analog-Encoder-Schnittstellenmodul
    Steckplatz B: Schnittstellenmodul für Encoder mit Istwertrückführung
    Sicherheitsfunktion
    STO (Sicher abgeschaltetes Moment (Safe Torque Off), Ebene SIL 3 für <= 100 ms
    EMV-Filter
    Integriert entspricht EN/IEC 61800-3, Kategorie C3, abgeschirmtes Kabel mit 50 m Motorkabel max
    Integriert entspricht EN/IEC 61800-3, Kategorie C4, ungeschirmtes Kabel mit 80 m Motorkabel max
    Zusatzmerkmale
    maximaler Spitzenstrom
    876 A während 60 s je 10 Min. (Standardüberlast)
    885 A während 60 s je 10 Min. (hohe Überlast)
    Schlupfkompensation Motor
    Deaktivierbar
    Einstellbar
    Automatisch, unabhängig von der Last
    Nicht verfügbar in Permanentmagnetmotorregelung
    Hoch und Auslauframpen
    S, U oder benutzerdefiniert
    Linear getrennt einstellbar von 0,01-9000 s
    Bremsen bis Stillstand
    Durch Gleichstromeinspeisung
    Schutzfunktionen
    Motor: thermischer Schutz
    Motor: sicheres Drehmoment aus
    Motor: Motorphasenausfall
    Antrieb: thermischer Schutz
    Antrieb: sicheres Drehmoment aus
    Antrieb: Übertemperatur
    Antrieb: Überstromschutz (zwischen Ausgangsphasen und Erde)
    Antrieb: Überlast (Ausgänge)
    Antrieb: Kurzschlussschutz
    Antrieb: Motorphasenausfall
    Antrieb: Überspannungsschutz (DC-Bus)
    Antrieb: Überspannungsschutz Versorgungsspannung
    Antrieb: Unterspannungserkennung Netzspannung
    Antrieb: Phasenausfallserkennung der Versorgungsspannung
    Antrieb: Überdrehzahl
    Antrieb: Unterbrechungserkennung im Steuerstromkreis
    Antrieb: Kurzschlussschutz mit Halbleitersicherung (Haupt-Spannungsversorgung)
    Antrieb: Lüfterüberwachung
    Frequenzauflösung
    Anzeigeeinheit: 0,1 Hz
    Analog-Eingang: 0,012/50 Hz
    Steckertyp
    2 RJ45 für Ethernet IP/Modbus TCP am Steuerblock
    1 RJ45 für Modbus, seriell am Steuerblock
    physikalische Schnittstelle
    2-Draht- RS 485 für Modbus, seriell
    Übertragungsrahmen
    RTU für Modbus, seriell
    Übertragungsgeschwindigkeit
    10/100 Mbit/s für Ethernet IP/Modbus TCP
    4,8, 9,6, 19,2, 38,4 kbit/s für Modbus, seriell
    Austauschmodus
    Halbduplex, Vollduplex, Auto-Negotation Ethernet IP/Modbus TCP
    Datenformat
    8 Bits, einstellbar auf ungerade, gerade oder keine Parität für Modbus, seriell
    Polarisierungsart
    Keine Impedanz für Modbus, seriell
    Anzahl der Adressen
    1…247 für Modbus, seriell
    Zugriffsmethode
    Slave Modbus TCP
    Versorgung
    Externe Stromversorgung für Digitaleingänge: 24 V DC (19…30 V), <1,25 mA, Schutztyp: Überlast- und Kurzschlussschutz
    Interne Versorgung für Sollwertpotentiometer (1 bis 10 kOhm): 10,5 V DC +/- 5 %, <10 mA, Schutztyp: Überlast- und Kurzschlussschutz
    Interne Stromversorgung für Digitaleingänge und STO: 24 V DC (21…27 V), <200 mA, Schutztyp: Überlast- und Kurzschlussschutz
    Anzahl der Analogeingänge
    3
    Messeingänge
    AI1, AI2, AI3 softwarekonfigurierbare Spannung: 0...10 V DC, Impedanz: 30 kOhm, Auflösung 12 bits
    AI1, AI2, AI3 softwarekonfigurierbarer Strom: 0...20 mA, Impedanz: 250 Ohm, Auflösung 12 bits
    Anzahl digitale Eingänge
    10
    Digitaler Eingang
    DI1...DI8 programmierbar, 24 V DC (<= 30 V), Impedanz: 3.5 kOhm
    DI7, DI8 programmierbar als Pulseingang: 0…30 kHz, 24 V DC (<= 30 V)
    STOA, STOB Safe Torque Off (sicher abgeschaltetes Drehmoment), 24 V DC (<= 30 V), Impedanz: > 2,2 kOhm
    Eingangs-Kompatibilität
    DI1...DI8: einzelner Eingang Ebene 1 SPS entspricht EN/IEC 61131-2
    DI7, DI8: Impulseingang Ebene 1 SPS entspricht IEC 65A-68
    STOA, STOB: einzelner Eingang Ebene 1 SPS entspricht EN/IEC 61131-2
    digitaler Logikeingang
    Positive Logik (Source) (DI1...DI8), < 5 V (Stellung 0), > 11 V (Stellung 1)
    Negative Logik (Sink) (DI1...DI8), > 16 V (Stellung 0), < 10 V (Stellung 1)
    Positive Logik (Source) (DI7, DI8), < 0,6 V (Stellung 0), > 2,5 V (Stellung 1)
    Positive Logik (Source) (STOA, STOB), < 5 V (Stellung 0), > 11 V (Stellung 1)
    Anzahl der Analogausgänge
    2
    Typ des Analogausgangs
    Softwarekonfigurierbare Spannung AQ1, AQ2: 0...10 V DC Widerstand 470 Ohm, Auflösung 10 Bit
    Softwarekonfigurierbarer Strom AQ1, AQ2: 0...20 mA Widerstand 500 Ohm, Auflösung 10 Bit
    Anzahl der Logikausgänge
    2
    Digitaler Ausgang
    Logikausgang DQ+ 0…1 kHz <= 30 V DC 100 mA
    Programmierbar als Impulsausgang DQ+ 0…30 kHz <= 30 V DC 100 mA
    Logikausgang DQ- 0…1 kHz <= 30 V DC 100 mA
    Abtastdauer
    2 ms +/- 0,5 ms (DI1...DI8) - einzelner Eingang
    5 ms +/- 1 ms (DI7, DI8) - Impulseingang
    1 ms +/- 1 ms (AI1, AI2, AI3) - Analogeingang
    5 ms +/- 1 ms (AQ1, AQ2) - Analogausgang
    Genauigkeit
    +/- 0.6 % AI1, AI2, AI3 bei Temperaturschwankung von 60 °C Analogeingang
    +/- 1 % AQ1, AQ2 bei Temperaturschwankung von 60 °C Analogausgang
    Linearitätsfehler
    AI1, AI2, AI3: +/- 0,15 % des Höchstwerts für Analogeingang
    AQ1, AQ2: +/- 0,2 % für Analogausgang
    Relaisausgangsnummer
    3
    Ausgangsart des Relais
    Konfigurierbare Relais-Logik R1: Störungsrelais Schließer/Öffner elektrische Lebensdauer 100000 Zyklen
    Konfigurierbare Relais-Logik R2: Sequenzrelais Schließer (S) elektrische Lebensdauer 1000000 Zyklen
    Konfigurierbare Relais-Logik R3: Sequenzrelais Schließer (S) elektrische Lebensdauer 1000000 Zyklen
    Aktualisierungszeit
    Relaisausgang (R1, R2, R3): 5 ms (+/- 0,5 ms)
    minimaler Schaltstrom
    Relaisausgang R1, R2, R3: 5 mA bei 24 V DC
    maximaler Schaltstrom
    Relaisausgang R1 auf ohmsch Belastung, cos phi = 1: 3 mA bei 250 V AC
    Relaisausgang R1 auf ohmsch Belastung, cos phi = 1: 3 mA bei 30 V DC
    Relaisausgang R1 auf induktiv Belastung, cos phi = 0,4 und L/R = 7 ms: 2 mA bei 250 V AC
    Relaisausgang R1 auf induktiv Belastung, cos phi = 0,4 und L/R = 7 ms: 2 mA bei 30 V DC
    Relaisausgang R2, R3 auf ohmsch Belastung, cos phi = 1: 5 mA bei 250 V AC
    Relaisausgang R2, R3 auf ohmsch Belastung, cos phi = 1: 5 mA bei 30 V DC
    Relaisausgang R2, R3 auf induktiv Belastung, cos phi = 0,4 und L/R = 7 ms: 2 mA bei 250 V AC
    Relaisausgang R2, R3 auf induktiv Belastung, cos phi = 0,4 und L/R = 7 ms: 2 mA bei 30 V DC
    Trennen
    Zwischen Leistungs- und Steuerungsklemmen
    Montage
    Isolationswiderstand
    > 1 MOhm 500 V DC für 1 Minute an Masse
    Betriebsart
    Senkrecht +/- 10 Grad
    elektromagnetische Verträglichkeit
    Elektrische Entladungsfestigkeitsprüfung Ebene 3 entspricht IEC 61000-4-2
    Abgestrahlte Hochfrequenzsignal-Störfestigkeitsprüfung Ebene 3 entspricht IEC 61000-4-3
    Elektrische Funkentstörfestigkeitsprüfung Ebene 4 entspricht IEC 61000-4-4
    1,2/50 μs - 8/20 μs Störfestigkeitsprüfung Ebene 3 entspricht IEC 61000-4-5
    Leitungsgebundene HF-Störfestigkeitsprüfung Ebene 3 entspricht IEC 61000-4-6
    Verschmutzungsgrad
    2 entspricht EN/IEC 61800-5-1
    Vibrationsfestigkeit
    1,5 mm Spitze zu Spitze (f= 3…10 Hz) entspricht IEC 60068-2-6
    0,6 gn (f= 10…200 Hz) entspricht IEC 60068-2-6
    3M3 entspricht IEC 60721-3-3
    Stoßfestigkeit
    4 gn für 11 ms entspricht IEC 60068-2-27
    3M2 entspricht IEC 60721-3-3
    Relative Feuchtigkeit
    5…95 % ohne Kondensation entspricht IEC 60068-2-3
    Umgebungstemperatur bei Betrieb
    -10…0 °C ohne Lastminderung (mit optionaler Gehäuseheizung)
    0…40 °C ohne Lastminderung
    40…50 °C mit
    Umgebungstemperatur bei Lagerung
    -25…70 °C
    Aufstellungshöhe
    < 1000 m ohne Lastminderung
    1000...2000 m mit Strom Deklassierung von 1% pro 100m
    2000...3800 m mit Strom Deklassierung von 1% pro 100m für TT Erdungssystem
    2000...3800 m mit Strom Deklassierung von 1% pro 100m für TN Erdungssystem
    2000...3800 m mit Strom Deklassierung von 1% pro 100m für IT Erdungssystem
    3800...4800 m mit Strom Deklassierung von 1% pro 100m für TT Erdungssystem
    3800...4800 m mit Strom Deklassierung von 1% pro 100m für TN Erdungssystem
    Umgebungsbedingungen
    Beständigkeit gegen Chemikalien Klasse 3C3 entspricht EN/IEC 60721-3-3
    Beständigkeit gegen Staub Klasse 3S3 entspricht EN/IEC 60721-3-3
    Feuchtebeständig Klasse 3K3 entspricht EN/IEC 60721-3-3
    Normen
    EN/IEC 61800-3
    EN/IEC 61800-2
    EN/IEC 61800-5-1
    EN/IEC 60204-1
    Produktzertifizierungen
    ATEX
    C-Tick
    EAC
    Beschriftung
    CE
    Nachhaltigkeit
    Angebotsstatus nachhaltiges Produkt
    Green Premium Produkt
    REACh-Verordnung
    EU-RoHS-Richtlinie
    Nicht anwendbar, außerhalb EU RoHS-Scope
    EU-RoHS-Deklaration
    Quecksilberfrei
    Ja
    Informationen zu RoHS-Ausnahmen
    RoHS-Richtlinie für China
    Umweltproduktdeklaration
    Circular Econmomy-Eignung
    WEEE
    Das Produkt muss entsprechend bestimmter Hinweise auf Märkten der Europäischen Union entsorgt werden und darf nicht in Haushaltsabfälle gelangen.
  • Dokumente und Downloads

    Sprache
    • Deutsch
    • Türkisch
    • Dänisch
    • Koreanisch
    • Ungarisch
    • Polnisch
    • Italienisch
    • Finnisch
    • Spanisch
    • Bulgarisch
    • Griechisch
    • Russisch
    • Norwegisch
    • Niederländisch
    • Englisch
    • Schwedisch
    • Portugiesisch
    • Ukrainisch
    • Französisch
    • Tschechisch
    • Slowakisch
    • Chinesisch
    • Rumänisch
    Katalog
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    Catalogue : Variateurs de vitesse Altivar Process ATV900 - Version française 2019/03 (PDF) (Version 7.0)
    Catalog: Altivar Process ATV900 variable speed drives - English version 2019/03 (pdf) (Version 7.0)
    Benutzerhandbuch
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    ATV900 POWERLINK Manual - VW3A3619 (Version 01)
    Datum 30.09.18
    Größe 1.2 MB
    ATV600 & ATV900 ATEX manual (Version 03)
    Datum 28.04.17
    Größe 1.5 MB
    ATV900 PROFIBUS DP Manual - VW3A3607 (Version 01)
    Datum 07.08.15
    Größe 1.8 MB
    Altivar Process Drive Systems Manual de Instalación (Version 01)
    Altivar Process Drive Systems Manuale di installazione (Version 01)
    ATV900 Embedded Safety function manual (Version 06)
    ATV900 CANopen Manual (VW3A3608, 618, 628) (Version 02)
    ATV900 Ethernet Embedded manual (Version 03)
    Datum 01.12.18
    Größe 10.9 MB
    ATV900 Modbus Serial Link Manual (Version 01)
    Datum 16.07.15
    Größe 1.4 MB
    ATV900 - Communication parameters addresses V2.2 (Version 2.2)
    3) ATV900 Programming manual (V2.2) (Version 07)
    Datum 15.05.19
    Größe 10.7 MB
    3) ATV900 Manuale di programmazione (Version 04)
    Datum 28.02.18
    Größe 10.9 MB
    ATV900 DeviceNet Manual: VW3A3609 (Version 01)
    Datum 01.06.16
    Größe 5.2 MB
    3) ATV900 Manual de programación (Version 04)
    Datum 28.02.18
    Größe 5.3 MB
    3) ATV900 Programmieranleitung (Version 04)
    Datum 28.02.18
    Größe 5.3 MB
    3) ATV900 guide de programmation (Version 04)
    Datum 28.02.18
    Größe 5.3 MB
    CAD
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    CAD file (on TraceParts) for ATV960C40Q4X1: High Performance Drive System ATV960 - 400/315kW - 400 V - IP23 (Version 2.0)
    Zertifikat
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    ATV930F 950F 960 EU DECLARATION (Version 1.0)
    Datum 09.10.18
    Größe 72.2 KB
    Altivar Process SE Declaration on Short Circuit to PE on motor output (Version 1.0)
    Merkblatt
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    Instruction Sheet HTL Encoder : VW3A3424 (Version 00)
    Instruction Sheet - Resolver Encoder interface module: VW3A3423 (Version 00)
    Instruction Sheet - Analog Encoder interface module: VW3A3422 (Version 01)
    Instruction Sheet - Size7 Flange Mounting Kit - VW3A9510...515 (Version 04)
    Instruction Sheet - Extension module of Output relays: VW3A3204 (Version 02)
    EDS Dateien
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    DeviceNet_EDS_VW3A3609 (Version 1.8)
    Datum 30.08.16
    Größe 53.7 KB
    EtherCAT ESI file : VW3A3601 (Version 1.12)
    Datum 18.05.18
    Größe 143.3 KB
    ATV900 CANopen EDS file V1.6 (Version 1.6)
    Datum 31.01.18
    Größe 26.5 KB
    ATV900 CANopen EDS file V1.8 (Version 1.8)
    Datum 31.08.18
    Größe 26.5 KB
    ATV900 CANopen EDS file V1.9 (Version 1.9)
    Datum 06.11.18
    Größe 26.6 KB
    POWERLINK XDD VW3A3619 (Version 1.2.1)
    Datum 06.12.18
    Größe 106.6 KB
    ATV900 CANopen EDS file (Version 2.1)
    Datum 01.02.19
    Größe 27 KB
    ATV900 Ethernet Embedded EDS file (Version 1.9)
    Datum 15.05.19
    Größe 4.5 KB
    ATV900 CANopen EDS V2.2 (Version 2.2)
    Datum 16.05.19
    Größe 27.1 KB
    ATV900 CANopen EDS (Version 1.7)
    Datum 26.04.18
    Größe 26.5 KB
    EtherCAT_ESI_VW3A3601 (Version 109)
    Datum 30.08.16
    Größe 70.5 KB
    EtherCAT_ESI_VW3A3601 (Version 1.11)
    Datum 30.08.16
    Größe 155.4 KB
    GSD Dateien
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    PROFIBUS DP GSD file: VW3A3607 V1.14 (Version 1.14)
    Datum 19.07.19
    Größe 32.8 KB
    PROFINET GSDML file: VW3A3627 (V1.8 IE01) (Version 1.8)
    Produktumweltprofil
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    Instruction Sheet: China RoHS - Hazardous Substances Table (Version 01)
    REACH Bescheinigung
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    Datum 25.08.19
    Größe 195.3 KB
    RoHS Bescheinigung
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    Datum 25.08.19
    Größe 195.3 KB
    Software - Released
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    Languages for VW3A1111 Advanced graphic display terminal V0.90 (Version 0.90)
    Technisches Prospekt
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    ATV990 Handbook (Version 1.0)
    Datum 18.05.18
    Größe 11 MB
    ATV980 Handbook (Version 1.1)
    Datum 23.10.17
    Größe 8.8 MB
    ATV990 Handbuch (Version 1.0)
    Datum 19.02.18
    Größe 11 MB
    ATV980 Handbuch (Version 1.2)
    Datum 23.10.17
    Größe 8.9 MB
    ATV960 Handbuch (Version 1.1)
    Datum 23.10.17
    Größe 8.9 MB
    ATV960 Handbook (Version 1.1)
    Datum 23.10.17
    Größe 8.8 MB
    DTM files
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    Altivar Process ATV9xx DTM Language: German V2.2.1 (Version 2.2.1)
    Altivar Process ATV9xx DTM Langue: Français V2.2.1 (Version 2.2.1)
    Altivar Process ATV9xx DTM Language: Italian V2.2.1 (Version 2.2.1)
    Altivar Process ATV900 - DTM Library (Version 2.2.1)
    Datum 16.05.19
    Größe 72.4 MB
    Datum 16.05.19
    Größe 147.6 KB
    Altivar Process ATV9xx DTM Language: Spanish V2.2.1 (Version 2.2.1)
    RoHs China Declaration
    Datum
    Größe
    Zu „Meine Dokumente“ hinzufügen
    Datum 25.08.19
    Größe 195.3 KB
  • Technische FAQs

    Keine Suchergebnisse gefunden.
    Leider sind die passenden FAQs aufgrund von technischen Problemen vorübergehend nicht verfügbar. Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Maßzeichnungen

    Abmessungen

    Rechtsseitige Ansicht und Vorderansicht


    (1)
    + 200 mm / 7,87 in. Optional mit Schaltschranksockel oder höherer Schutzart IP54
    (2)
    + 600 mm / 23,62 in. Optional mit zusätzlichem Feld, welches die Verkabelung von oben oder von unten ermöglicht


  • Montage und Abstand

    Montage und Abstände


    (1)
    Die Temperatur der zugeführten Luft muss zwischen -10 °C und +50 °C liegen (unter 0°C bei Schrankheizung und über +40 °C mit Derating).


  • Anschlüsse und Schema

    Typische Verdrahtung des Frequenzumrichters


    (1)
    Relaissteuerung
    (2)
    Bezugswert
    FUSE/CB
    Externe Vorsicherung oder Leistungsschalter zum Schutz des Hauptkabels
    MS
    Integrierter Hauptschalter, in geöffneter Stellung verriegelbar
    T01
    Steuertransformator 400 / 230 VAC
    MF
    aR-Sicherung für Kurzschlussabschaltung für den Fall einer Fehlfunktion der elektronischen Schutzeinrichtungen
    Clean Power Filter
    Clean Power Filter mit integriertem EMV-Filter
    LC
    Filterdrossel
    AIC
    Netzwechselrichtermodul(e) (Active Infeed Converter module(s))
    INV
    Wechselrichtermodul (Inverter module)(e)
    FC
    dv/dt Filterdrossel zur Reduzierung der Spannungslast des Motors (bei einigen Typen ist eine „dv/dt Filterdrossel“ bereits integriert)
    CTRL
    Steuerpult mit Steuerblock und weiteren Steuerungskomponenten
    A01
    Steuerklemmen am Steuerblock
    X200 / X205
    Steuerklemmen am Steuerpult
    M11
    Lüfter in Gehäusetür
    BOU
    Bremseinheit (Option)
    BR
    Bremswiderstand (Option)


    Die Struktur des Steuerblocks


    (1)
    Steuerklemmen Digitaleingänge
    (2)
    Steuerklemmen STO (Safe Torque Off) und Analogausgänge
    (3)
    Steuerklemmen Analogeingänge
    (4)
    Steuerklemmen Relaisausgänge
    (5)
    RJ45-Port für die graphische Tastatur
    (6)
    Dualer RJ45-Port für Ethernet IP oder Modbus TCP
    (7)
    Wahlschalter „Sink-Ext-Source“ (Senke ext. Quelle) und Wahlschalter PTO/DQ
    (8)
    RJ45-Port für seriellen Modbus
    (9)
    Steckplatz B für E/A-Erweiterungskarte oder Geberschnittstellenmodul
    (10)
    Steckplatz A für Kommunikationskarte oder E/A-Erweiterungskarte


    Anschlussschema Steuerblock


    (1)
    Safe Torque Off: sicher abgeschaltetes Drehmoment
    (2)
    Analogausgang
    (3)
    Digitaleingang
    (4)
    Sollwertpotentiometer
    (5)
    Analogeingang
    (6)
    Digitalausgang
    (7)
    0-10 VDC, x-20 mA
    (8)
    0-10 VDC, -10 VDC...+10 VDC
    R1A, R1B, R1C :
    Fehlerrelais
    R2A, R2C :
    Phasenfolgerelais
    R3A, R3C :
    Phasenfolgerelais

    Sensoranschluss


    An den Klemmen AI1 oder AI3 können 1 oder 3 Sensoren angeschlossen werden


    Konfiguration als Senke/Quelle (Schalter)

    Der Schalter wird verwendet, um die Funktion der Logikeingänge an die Technologie der programmierbaren Steuerungsausgänge anzupassen.

    • Den Schalter auf „Quelle“ einstellen (werkseitige Einstellung), wenn SPS-Ausgänge mit PNP-Transistoren verwendet werden.

    • Den Schalter auf „Ext“ einstellen, wenn SPS-Ausgänge mit NPN-Transistoren verwendet werden.

    Schalter in Stellung „SRC (Quelle)“ bei Verwendung der Ausgangsversorgung für die Digitaleingänge


    Schalter in Stellung „SRC (Quelle)“ und Verwendung einer externen Versorgung für die Digitaleingänge


    Schalter in Stellung „SK (Senke)“ bei Verwendung der Ausgangsversorgung für die Digitaleingänge


    Schalter in Stellung „EXT“ bei Verwendung einer externen Versorgung für die Digitaleingänge



  • Leistungskurven

    Derating-Kurven
    Normalbetrieb


    In :
    Nennstrom des Umrichters
    SF :
    Schaltfrequenz

    Hochleistungsbetrieb


    In :
    Nennstrom des Umrichters
    SF :
    Schaltfrequenz


Produkte vergleichen: /