Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Land auswählen

Welcome the the Schneider Electric French website. It looks like you are located in the United States, would you like to change your location?

Traduisez en francais

Bränden keine Chance geben

 
Die Kathedrale Notre-Dame in Paris, der Grenfell Tower in London oder die Anna Amalia Bibliothek in Weimar – auf den ersten Blick lassen sich nicht viele Gemeinsamkeiten zwischen den Gebäuden finden und dennoch sind sie durch ein ähnliches Schicksal und die Begegnung mit dem Feuer vereint. Die Frage nach der Schuld und einem potenziellen Brandstifter bleibt bislang allerdings unbeantwortet. In allen drei Fällen werden elektrische Baumaßnahmen als mögliche Feuerursache vermutet. Während die Flammen hierzulande erfolgreich bekämpft und die stark beschädigte Bücherhalle mit ihren historischen Schätzen bestmöglich restauriert werden konnte, blieb der Londoner Wohnkomplex wiederum vollkommen zerstört zurück. Ein solch negativer Ausgang ist bei weitem keine Ausnahme, denn auch wenn direkte und sofort sichtbare Schäden überwiegend durch Versicherungen abgedeckt sind, können die ungewissen langfristigen Auswirkungen durchaus auch einen kompletten Produktionsbetrieb in den Ruin treiben.

Sicherheit durch Norm-Konformität und solide Installation

Feuerereignisse hundertprozentig ausschließen zu wollen, ist grundsätzlich utopisch. Allerdings wird das allgemeine Risiko für Mensch und Maschine bereits durch normkonform errichtete Niederspannungsanlagen erheblich verringert. Trotzdem, die Gefahr einer Brandentwicklung bleibt stets bestehen: Fehlende Isolierungen, Überhitzung oder eine unsachgemäße Handhabung können auch in einer ansonsten vorbildlich konzipierten Anlage jederzeit für Brände sorgen. Schon die Installation der Technik birgt einige Gefahren – so sind fehlerhafte Kabelverbindungen durchaus in der Lage, verheerende Feuer zu entfachen. Die EverLink-Anschlusstechnik von Schneider Electric setzt genau hier an: Kabel werden langanhaltend und sicher durch Federdruck gehalten und das Verformen der Kabelverbindungen wird zuverlässig verhindert.

Überlast und Kurzschluss

Der beste Schutz vor gefährlichen Bränden ist das Erkennen potenzieller Fehler bevor das unerwünschte Ereignis schließlich auftritt. Im Zweckgebäudebereich – wenn Ströme von 630 A und höher fließen – erweisen sich offene Leistungsschalter als besonders wertvoll. Ausgestattet mit entsprechenden digitalen Modulen warnt der Masterpact MTZ von Schneider zuverlässig im Voraus. Mittels multipler Kommunikationsschnittstellen und der integrierten Weboberfläche können Niederspannungsanlagen dauerhaft überwacht und nötige Maßnahmen jederzeit eingeleitet werden. Für eine umfassende Sicherheit bei geringeren Stromstärken und begrenzten Platzverhältnissen sind kompakte Leistungsschalter wie der Compact NSX gefragt, der sowohl die allgemeine Schutzfunktion erfüllt als auch eine vorrausschauende Wartung ermöglicht.
Abgesehen vom Industriebereich bieten Leitungsschutzschalter – oft in Kombination mit einem Fehlerstromschutzschalter als FI/LS verbaut – zugleich in der Hausinstallation des Wohnbereichs einen wertvollen Schutz gegen Überströme. Durch zeitiges Abschalten verhindert der FI/LS die in Folge von Überspannung und Kurzschluss entstehenden Schäden, die durchaus als potenzielle Brandursachen gelten können.

Fehlerstromschutz

Der Fehlerstromschutzschalter FI selbst, dient vorwiegend dem Personenschutz und stellt grundsätzlich die übergeordnete Schutzfunktion in der Niederspannung dar. Einerseits beugt er den für den Menschen gefährlichen Stromschlägen effektiv vor, andererseits sorgt er bei Fehlerströmen für die Trennung des Stromkreises vom Stromnetz, sichert somit die Anlage und verringert das allgemeine Brandrisiko.

Störlichtbogen vorbeugen und löschen

Auch die von Störlichtbogen ausgehenden Gefahren sind für Mensch und Maschine nicht zu unterschätzen. Abgesehen von äußerst hohen Temperaturen, können auch die von der hervorgerufenen Druckwelle gelösten Teile sowie akustische Nachwirkungen die Gesundheit stark beeinflussen. Nicht zu vergessen sind entstehende Gase und verdampfende Materialien, die Lunge und Haut nachhaltig schädigen können. Um diesen Risiken vorzubeugen, sollten die ungewollten Spannungsüberschläge bestenfalls schon vor dem ausgelösten Feuer erkannt werden. In der Mittelspannung schafft hier der VAMP-Lichtbogenschutz Abhilfe: Bereits unmittelbar nach der Zündung erfasst er die optischen und energetischen Signale eines Störlichtbogens und löscht diesen durch die parallele Erzeugung eines metallischen Kurzschlusses noch während seiner Entstehung. Ähnlich agiert der Brandschutzschalter AFDD (Arc Fault Detection Device) in der Niederspannung, indem er auf gefährliche Störlichtbogen reagiert und sofort den Stromkreis unterbricht, wird ein anschließender Brand effektiv verhindert.

Um bei aufgetretenen Störvorfällen schließlich die aufwendige Suche nach der Fehlerursache zu vereinfachen, bieten sich Messgeräte an. Beispielsweise liefert das Onboard-Power-Quality-Tool des PowerLogic ION 9000 hilfreiche Analysen wie die intelligente Ereignisanalyse. Diese korreliert automatisch zugehörige Trends, Ereignisse und Störschriebe auf der Grundlage von Zeit und Art des Vorfalls und stellt somit nützliche Erkenntnisse für die Behebung oder Vorbeugung von Störereignissen bereit.

Fazit

In Sachen Brandschutz können einige Maßnahmen ergriffen werden, um zukünftigen Katastrophen wie in London, Paris und Weimar vorzubeugen. Dabei lautet die Devise: unerwünschte Ereignisse schon vor ihrem Auftreten erkennen und beheben. Darüber hinaus können potenzielle Problemauslöser bereits durch clevere Installationstechnik und handwerkliche Expertise bestmöglich vermieden werden. Sollte es dennoch zu einem Vorfall kommen, sorgen schließlich die mithilfe von intelligenten Messgeräten gewonnenen Erkenntnisse für eine schnelle Wiederherstellung des uneingeschränkten Anlagenbetriebs.

Lesen Sie weitere interessante Artikel

<script> $(document).ready(function() { $('head').append('<meta name="apple-itunes-app" content="app-id=714825126">'); }); </script>
<!-- Start SmartBanner configuration --> <meta name="smartbanner:title" content="mySchneider"> <meta name="smartbanner:author" content="Schneider Electric SA"> <meta name="smartbanner:price" content="Free"> <meta name="smartbanner:price-suffix-apple" content=" - On the App Store"> <meta name="smartbanner:price-suffix-google" content=" - Google Play"> <meta name="smartbanner:icon-apple" content="//lh3.googleusercontent.com/lAVirntKlp63vbntUZvOkMvZI8fE4rIoA5Lwif9M09VxzFhcWE21sTDYqJqOqIPqg4m4=w300-rw"> <meta name="smartbanner:icon-google" content="//lh3.googleusercontent.com/lAVirntKlp63vbntUZvOkMvZI8fE4rIoA5Lwif9M09VxzFhcWE21sTDYqJqOqIPqg4m4=w300-rw"> <meta name="smartbanner:button" content="VIEW"> <meta name="smartbanner:button-url-apple" content="http://m.onelink.me/e5bff3e5"> <meta name="smartbanner:button-url-google" content="http://m.onelink.me/16aa2579"> <meta name="smartbanner:enabled-platforms" content="android"> <!-- End SmartBanner configuration --> <link rel="stylesheet" href="[PublicationUrl]/assets-re1/css/smartbanner.min.css" /> <script type="text/javascript" src="[PublicationUrl]/assets-re1/js/smartbanner.min.js"></script>
Ihr Browser ist nicht mehr auf dem neuesten Stand und es bestehen bekannte Sicherheitsprobleme. Möglicherweise werden darüber hinaus nicht alle Bestandteile dieser Website oder anderer Websites dargestellt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um auf sämtliche Funktionen dieser Website zugreifen zu können. Für optimale Funktionalität werden Internet Explorer 9 oder höher empfohlen.

Chat

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Wir sind da, um Ihnen zu helfen.