Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Land auswählen

Welcome the the Schneider Electric French website. It looks like you are located in the United States, would you like to change your location?

Traduisez en francais

Cybersicherheit in einer digitalen Welt

Hervé Coureil

„Heute ist jeder Mitarbeiter für Sicherheit zuständig.“

Was Dr. Werner Vogels, CTO von Amazon, so treffend formuliert, gilt ganz besonders für Unternehmen, die ihre Digitalisierung in Angriff nehmen oder beschleunigen wollen.

Warum sollten wir diesen Rat beherzigen? Ein aktueller Bericht von McKinsey[i] bringt es mit erstaunlichen Zahlen auf den Punkt: Jährlich werden mehr als 100 Milliarden Codezeilen geschrieben, und Hacker produzieren jedes Jahr rund 120 Millionen Varianten von Schadprogrammen. Eine effektive Strategie für Cybersicherheit ist also ein Muss. Laut einer Gartner Studie werden „... 60% der digitalen Unternehmen bis 2020 einen größeren Ausfall ihrer Services erleben.“[ii]

Cybersicherheit ist eine Aufgabe für das gesamte Unternehmen

Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass uns das Thema Cybersicherheit so sehr beschäftigt. Die Entwicklung neuer Cybersicherheits-Mechanismen im Rahmen der Unternehmensstrategie ist dabei nicht das Grundproblem. Es geht vielmehr um deren nahtlose Integration .

Was will ich damit sagen? Wir müssen grundlegend umdenken und zwei Überzeugungen aufgeben: erstens dass eine zusätzliche Sicherheitsebene die Verwendung von Software und Produkten erschwert, und zweitens dass Cybersicherheit ein reines IT-Problem ist.

In diesem Zusammenhang gibt es drei Punkte, an denen Unternehmen ansetzen können, um ihre Cybersicherheit zu verbessern:

  1. Das digitale Nutzererlebnis:  Cybersicherheit darf nicht erst nachträglich implementiert werden, sondern muss von Anfang an Teil des Bedienkonzepts sein. Wenn nämlich die Nutzer feststellen, dass ihre Arbeit schwieriger oder umständlicher wird, suchen sie oft einen „Workaround“, der letztlich – völlig unbeabsichtigt – den Sicherheitsstatus insgesamt beeinträchtigt.
  2. Das Problem jedes Mitarbeiters:  Wir müssen Cybersicherheit zu einem Thema machen, das jeder Beschäftigte im digitalen Unternehmen permanent im Hinterkopf hat – auch wenn er nicht explizit darüber nachdenkt. Etwa zwei Drittel der Malware, die im vergangenen Jahr Datenschutzverletzungen und andere sicherheitsrelevante Vorfälle verursacht hat, wurde über infizierte E-Mail-Anhänge eingeschleust.[iii] Ein falscher Klick reicht also schon, um Cyberkriminellen Tür und Tor zu öffnen. Cybersicherheit muss also fester Bestandteil unserer Routinetätigkeiten werden. Als internationales Unternehmen mit Vertretungen in mehr als 100 Ländern reicht das Sicherheitskonzept von Schneider Electric bis hinunter zur Ebene des einzelnen Mitarbeiters und sieht permanentes Lernen und aktive Unterstützung zum Thema Cybersecurity vor.
  3. Ein mehrstufiger Ansatz:  In der digitalen Welt ist in keinem Unternehmen eine reine Außenabwehr ausreichend. Jeder ist ständig online – zu Hause, über Smartphones bis hin zum verteilten Unternehmensnetzwerk. Wir können uns auf einen solchen „Burggraben“ – so breit er auch sein mag – in unserer hypervernetzen Welt nicht verlassen. Vielmehr ist ein mehrstufiger Ansatz erforderlich. Hier liefert das NIST Framework[iv] einen äußerst nützlichen Referenzrahmen, der verschiedene Abwehrlinien definiert (Version 1.1 des NIST Frameworks wurde am 16. April 2018 veröffentlicht): von der Risikoerkennung bis zur Wiederherstellung nach Vorfällen (Resilienz).

Potenzial und Nutzen der IT/OT-Konvergenz

Die Cybersicherheits-Strategie von Schneider Electric sieht aber nicht nur das „Errichten höherer Mauern“ an den Außengrenzen des Unternehmens vor, sondern definiert mehrere Sicherheitsstufen mit einer klaren „Erkennen-und-Reagieren“-Strategie im Innern.

Kein Unternehmen lässt sich sichern wie eine Burg. So haben Hacker kürzlich die Datenbank eines Kasinos über ein scheinbar völlig harmloses, intelligentes Thermometer im Aquarium in der Lobby infiltriert. Mit seiner globalen Präsenz besteht für Schneider das gleiche Risiko von Cyberattacken und Datenschutzverletzungen wie für jedes andere Unternehmen. Angesichts der raschen IT/OT-Konvergenz, vorangetrieben durch das IoT , stimmen wir der Aussage von Dr. Werner Vogels uneingeschränkt zu, dass „in einem digitalisierten Unternehmen jeder ein Sicherheitsingenieur sein [sollte]."

Angefangen mit unserem „Cybersecurity-by-Design“-Ansatz über unsere IoT-fähige EcoStruxure™ Architektur bis hin zu unserer Beteiligung von IT- und OT-Stakeholdern an der Entwicklung der Cyberstrategie treiben wir die Digitalisierung mit einer starken Cybersecurity-Infrastruktur voran. Wir unterstützen unsere Kunden und Partner auf ihrem Weg zum Erfolg in der digitalen Wirtschaft. Da können Sie sicher sein.

Lesen Sie weitere interessante Artikel

<script> $(document).ready(function() { $('head').append('<meta name="apple-itunes-app" content="app-id=714825126">'); }); </script>
<!-- Start SmartBanner configuration --> <meta name="smartbanner:title" content="mySchneider"> <meta name="smartbanner:author" content="Schneider Electric SA"> <meta name="smartbanner:price" content="Free"> <meta name="smartbanner:price-suffix-apple" content=" - On the App Store"> <meta name="smartbanner:price-suffix-google" content=" - Google Play"> <meta name="smartbanner:icon-apple" content="//lh3.googleusercontent.com/lAVirntKlp63vbntUZvOkMvZI8fE4rIoA5Lwif9M09VxzFhcWE21sTDYqJqOqIPqg4m4=w300-rw"> <meta name="smartbanner:icon-google" content="//lh3.googleusercontent.com/lAVirntKlp63vbntUZvOkMvZI8fE4rIoA5Lwif9M09VxzFhcWE21sTDYqJqOqIPqg4m4=w300-rw"> <meta name="smartbanner:button" content="VIEW"> <meta name="smartbanner:button-url-apple" content="http://m.onelink.me/e5bff3e5"> <meta name="smartbanner:button-url-google" content="http://m.onelink.me/16aa2579"> <meta name="smartbanner:enabled-platforms" content="android"> <!-- End SmartBanner configuration --> <link rel="stylesheet" href="[PublicationUrl]/assets-re1/css/smartbanner.min.css" /> <script type="text/javascript" src="[PublicationUrl]/assets-re1/js/smartbanner.min.js"></script>
Ihr Browser ist nicht mehr auf dem neuesten Stand und es bestehen bekannte Sicherheitsprobleme. Möglicherweise werden darüber hinaus nicht alle Bestandteile dieser Website oder anderer Websites dargestellt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um auf sämtliche Funktionen dieser Website zugreifen zu können. Für optimale Funktionalität werden Internet Explorer 9 oder höher empfohlen.

Chat

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Wir sind da, um Ihnen zu helfen.