Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Land auswählen

Welcome the the Schneider Electric French website. It looks like you are located in the United States, would you like to change your location?

Traduisez en francais

Argumente für die Führungsebene: So erhalten Sie Unterstützung für Ihr Datacenter-Projekt

Heather Palmer

Als Datacenter-Manager sind Sie daran gewöhnt, dass Ihre Entscheidung gefragt ist, egal ob es sich um externe Vertriebsmitarbeiter handelt, die Produkte und Dienstleistungen anbieten, oder um Mitarbeiter, die ihre Ideen vorschlagen. Doch wie sollten sie vorgehen, wenn sie selbst für die Unterstützung eines neuen Datacenter-Projekts werben müssen. Wie lässt sich die Führungsebene am besten überzeugen?

Die Rechtfertigung einer so großen Investition ist keine leichte Aufgabe, auch wenn Datacenter natürlich die Basis für die laufenden Geschäfte eines Unternehmens sind. Obwohl der Nutzen von Datacentern angesichts der zunehmenden Nachfrage nach höheren Übertragungsraten und Verarbeitungsleistungen unbestritten ist, steigt auch der Druck, den damit verbundenen Kapitaleinsatz zu rechtfertigen.

Bedarf kommunizieren

Die Notwendigkeit eines Upgrades zu erkennen, ist nur der erste Schritt. Sie müssen auch in der Lage sein, dies in einen überzeugenden Use Case zu übertragen. Russell Senesac, Business Development Director Datacenters von Schneider Electric, schlägt vor: „Beginnen Sie mit einer Frage: Was wollen wir mit unserem Datacenter erreichen? Anschließend sollten Sie den aktuellen Status bewerten, um Prioritäten zu setzen und das Kosten-Nutzen-Verhältnis zu bestimmen.“

Zudem müssen Sie die Ziele klar definieren, z. B. langfristige Kosteneinsparungen, höhere Zuverlässigkeit, mehr Sicherheit und Nachhaltigkeit. Nur so können Sie die effektivsten Investitionen bestimmen. Im nächsten Schritt müssen Sie Belege sammeln, um Ihre Forderungen zu untermauern.

„Zu den größten Fehlern bei der Präsentation von Business-Cases für das C-Level gehört es, wenn belastbare Daten fehlen. Geben Sie niemandem die Gelegenheit, Ihren Vorschlag zu abzublocken, nur weil Sie nicht genug Informationen haben“, sagt Russell.

Die richtige Sprache sprechen
Sicher erfassen Sie die wichtigsten Parameter des Datacenters bereits regelmäßig in ihren Reports. Verwenden Sie eine Zusammenfassung der relevanten Ergebnisse, um ein Gesamtbild zu präsentieren und Ihren Case zu untermauern. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, wie Sie diese Informationen vortragen.

„Es ist von großer Bedeutung, dass Sie Ihre Reports in einem Format vorlegen, das auf die Führungsebene zugeschnitten ist“, so Russell. „Denn Ihre Manager werden in der Regel keine Experten für Stromversorgung, Kühlung oder Netzwerke sein, das müssen Sie berücksichtigen.

Mit anderen Worten: Sie müssen ihre „Sprache“ sprechen. Andernfalls kann dies zu einem großen Hindernis werden. Datacenter-Manager verfügen in der Regel über ein detailliertes technisches Spezialwissen. Diese technischen Kompetenzen haben Ihre Kollegen aus der Finanzabteilung und der Unternehmensführung jedoch meistens nicht. Doch natürlich müssen Sie Ihrem Finanzchef erklären, was und wie viel Sie brauchen, und warum. Dabei sollten Sie auch auf technischen Fachjargon verzichten.

Talking Business
Eine Möglichkeit, das Eis zu brechen, ist die Nutzung intelligenter Software. Russell weist darauf hin, dass Tools für Datacenter-Infrastruktur-Management (DCIM) die Erstellung passender Reports für diese Zwecke ermöglichen.

Steven Carlini, Senior Director, Data Center Global Solutions bei Schneider Electric, fügt hinzu: „Darüber hinaus können Sie unsere TradeOff Tools nutzen.“

Früher mussten wir IT-Berater hinzuziehen, um herauszufinden, welche Anwendungen auf welchen Plattformen am besten geeignet waren. Dann kamen die Experten für die technische Infrastruktur dazu. „Jetzt können Sie ganz einfach herausfinden, wie Sie Ihr Datacenter dimensionieren müssen und entsprechende Modelle erstellen, bevor Sie einen Neubau oder ein Upgrade starten“, erklärt Steven. „Basierend auf den von Ihnen eingegebenen Parametern liefern die Kalkulator-Tools Ergebnisse, die Sie für die Budget- oder Energieplanung und für den ROI-Nachweis Ihrer Use Cases verwenden können. Durch Veränderungen der Parameter können Sie die Ergebnisse so anpassen, dass die Spezifikationen Ihren Anforderungen entsprechen.“

Unter anderem sind folgende TradeOff Tools sind verfügbar: Investitionskostenrechner, Energiekostenrechner für Virtualisierung, CO2-Rechner für Datacenter, Rechner für Economiser-Kühlung und PUE.

Innovative Technologien und Datenformate vereinfachen die Analyse der Datacenter-Investitionen. Dadurch wird auch die Präsentation solcher Projekte auf der Führungsebene erleichtert.

Wenn es um die Unterstützung des Managements für ihre Projekte geht, sollten Datacenter-Manager strategisch vorgehen. Daher sollten sie eine durchdachte und validierte Planung präsentieren, die zeigt, dass sich mit einer kurzfristigen Investition langfristig Kosten sparen lassen. Dazu kann auch der Finanzchef nicht nein sagen.

Lesen Sie weitere interessante Artikel

<script> $(document).ready(function() { $('head').append('<meta name="apple-itunes-app" content="app-id=714825126">'); }); </script>
<!-- Start SmartBanner configuration --> <meta name="smartbanner:title" content="mySchneider"> <meta name="smartbanner:author" content="Schneider Electric SA"> <meta name="smartbanner:price" content="Free"> <meta name="smartbanner:price-suffix-apple" content=" - On the App Store"> <meta name="smartbanner:price-suffix-google" content=" - Google Play"> <meta name="smartbanner:icon-apple" content="//lh3.googleusercontent.com/lAVirntKlp63vbntUZvOkMvZI8fE4rIoA5Lwif9M09VxzFhcWE21sTDYqJqOqIPqg4m4=w300-rw"> <meta name="smartbanner:icon-google" content="//lh3.googleusercontent.com/lAVirntKlp63vbntUZvOkMvZI8fE4rIoA5Lwif9M09VxzFhcWE21sTDYqJqOqIPqg4m4=w300-rw"> <meta name="smartbanner:button" content="VIEW"> <meta name="smartbanner:button-url-apple" content="http://m.onelink.me/e5bff3e5"> <meta name="smartbanner:button-url-google" content="http://m.onelink.me/16aa2579"> <meta name="smartbanner:enabled-platforms" content="android"> <!-- End SmartBanner configuration --> <link rel="stylesheet" href="[PublicationUrl]/assets-re1/css/smartbanner.min.css" /> <script type="text/javascript" src="[PublicationUrl]/assets-re1/js/smartbanner.min.js"></script>
Ihr Browser ist nicht mehr auf dem neuesten Stand und es bestehen bekannte Sicherheitsprobleme. Möglicherweise werden darüber hinaus nicht alle Bestandteile dieser Website oder anderer Websites dargestellt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um auf sämtliche Funktionen dieser Website zugreifen zu können. Für optimale Funktionalität werden Internet Explorer 9 oder höher empfohlen.

Chat

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Wir sind da, um Ihnen zu helfen.