Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Land auswählen

Welcome the the Schneider Electric French website. It looks like you are located in the United States, would you like to change your location?

Traduisez en francais

Wie modulare Datacenter die Konstruktionsrisiken von Colocation-Providern mindern

Lesedauer: 3 Minuten Matthew Tavares

Im dynamischen Datacenter-Markt müssen Colocation-Provider ihren Kunden eine schnell einsetzbare, skalierbare und zuverlässige Datacenter-Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, ohne Kompromisse bei Sicherheit und Qualität einzugehen oder zu viel Cashflow zu binden. Konventionelle Konzepte für den Bau von Datacentern sind gekennzeichnet durch monatelange Planung, Terminabstimmung und ineffiziente Bauzyklen. Damit wird es für die Anbieter schwieriger, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern und die Anforderungen ihrer Kunden zu erfüllen.

Um kurze Time-to-Market-Zyklen zu gewährleisten und den Bau zu vereinfachen, setzen immer mehr Colocation-Provider auf moderne modulare Datacenter. Seit mehr als einem Jahrzehnt gibt es diese Prefab-Module oder Skids genannten modularen Bausteine, die Energie-, Kühl- und Computing-Ressourcen bereitstellen. Da sich die Anforderungen in Zeiten von Internet of Things und Big Data verändert haben, ist das Interesse an diesen vielseitigen Datacenter-Modulen gestiegen. Diese vormontierten, im Werk getesteten Module werden im Datacenter oder außerhalb aufgestellt. Sie lassen sich schnell installieren und können einzeln oder kombiniert eingesetzt werden, wobei ein System von Modulen einen großen IT-Raum ergibt.

Colocation-Provider investieren verstärkt in modulare Datacenter

Colocation-Provider können ihre Investitionen erhöhen und Konstruktionsrisiken reduzieren, wenn sie auf moderne modulare Datacenter mit den folgenden Vorteilen setzen:

Schnelle Installation – Diverse Arbeiten können nun parallel ausgeführt werden. Während Wände und Decken entstehen, können im Werk geschlossene Datenräume (Rackreihen in einem Container) mit Niederspannungs-Energiemodulen montiert, verdrahtet, getestet und in Betrieb genommen werden. Wenn die Module am Standort angeliefert werden, ist der Arbeits- und Zeitaufwand für den Anschluss nur noch sehr gering. Durch die parallelen Arbeiten verkürzt sich die Installationszeit an einem typischen Standort um nahezu 50 Prozent – von 6 bis 12 Monaten auf etwa 16 bis 26 Wochen.
Risikominimierung – Beim Bau konventioneller Datacenter ist das Risiko aufgrund der Bedingungen vor Ort und der Anzahl der am Prozess beteiligten Parteien hoch. Die unterschiedlichen Gewerke sind von den Zeitplänen der jeweils anderen abhängig und Verzögerungen in den frühen Projektstadien wirken sich auf die Effizienz der nachfolgenden Arbeiten aus. Dies führt zu unvorhergesehenen Änderungen, höheren Gesundheitsrisiken aller Beteiligten und Budgetüberschreitungen. Modulare Datacenter hingegen reduzieren Risiken durch die vorkonfektionierte, vollständig strukturierte Montage. Experten für die Fertigung arbeiten im Werk als Team zusammen und führen reproduzierbare Arbeiten aus, die zur Maximierung von Sicherheit und Effizienz fein abgestimmt wurden.

Chris Crosby, Gründer und CEO von Compass Data Centers, einem Anbieter von Wholesale-Cloud-Services, hat kürzlich in einem Webinar erklärt: „Das parallele Konzept reduziert Termin- und Sicherheitsrisiken. Zudem ermöglicht es die Standardisierung von Prozessen. So können wir die Unwägbarkeiten auf der Baustelle verringern und das Produkt häufig in nur 6 Monaten bereitstellen"

Standardisierung – Die Qualitätskontrolle ist im Werk wesentlich einfacher als auf einer Baustelle. Durch die Standardisierung werden Modifikationen vor Ort stark reduziert. Dadurch sind auch die Kosten besser planbar, weil unvorhergesehene Änderungen auf ein absolutes Minimum beschränkt werden. Im Gegensatz zu konventionellen Installationen werden zukünftige Erweiterungen stark vereinfacht, da die Standardisierung durch einheitliche Integrationsprozesse insgesamt zu einer Steigerung der Qualität führt.

Durch Standardisierung lassen sich auch die Auswirkungen uneinheitlicher Fachkenntnisse in verschiedenen Ländern minimieren. Viele Cloud- und Service-Provider bedienen ihre Kunden rund um den Globus. Wenn ähnliche Design-, Konstruktions- und Projektpläne von Experten in allen Regionen umgesetzt werden, steigert das die Qualität der Installation.

Flexibilität – Vorkonfektionierte Schalträume und IT-Räume lassen sich in zahlreichen Abstufungen konfigurieren, abhängig von Leistungsanforderungen und Platzangebot. Die Module selbst können so konstruiert werden, dass sie im Innen- oder Außenbereich aufgestellt werden können (bei eingeschränktem Raumangebot im Gebäude kann z. B. der Parkplatz für Außenmodule genutzt werden). Die Modularität und Standardisierung ermöglicht es Unternehmen, ihr Geschäft entsprechend der Kundennachfrage zu skalieren – ohne unnötige Investitionen und mangelnde Auslastung.

Optimierte modulare Datacenter-Architektur für mehr Effizienz

Die neuesten Lösungen für modulare Datacenter nutzen aktuellste Technologien für höhere Effizienz. Dazu gehört die Integration von Lithium-Ionen-Batterien (für geringeren Platzbedarf und Kosteneinsparungen), die neueste hocheffiziente USV-Technologie (für geringere CO2-Emissionen und Senkung der Energiekosten) und die neueste EcoStruxure-Software für Monitoring, Steuerung und Bereitstellung aufschlussreicher Analysen zur Performance Ihres modularen Datacenters.

Nehmen Sie an einem On-Demand-Webinar teil und erfahren Sie, wie Colocation-Provider von vorkonfektionierten, modularen Datacentern profitieren

Modulare Datacenter reduzieren das Konstruktionsrisiko, verbessern die Wettbewerbsfähigkeit und steigern die Rentabilität der Colocation-Provider. Erfahren Sie mehr dazu in unserem On-Demand-Webinar Faster Colocation Data Center Deployment- Prefabricated Data Center Benefits and Consideration.

Lesen Sie weitere interessante Artikel

<script> $(document).ready(function() { $('head').append('<meta name="apple-itunes-app" content="app-id=714825126">'); }); </script>
<!-- Start SmartBanner configuration --> <meta name="smartbanner:title" content="mySchneider"> <meta name="smartbanner:author" content="Schneider Electric SA"> <meta name="smartbanner:price" content="Free"> <meta name="smartbanner:price-suffix-apple" content=" - On the App Store"> <meta name="smartbanner:price-suffix-google" content=" - Google Play"> <meta name="smartbanner:icon-apple" content="//lh3.googleusercontent.com/lAVirntKlp63vbntUZvOkMvZI8fE4rIoA5Lwif9M09VxzFhcWE21sTDYqJqOqIPqg4m4=w300-rw"> <meta name="smartbanner:icon-google" content="//lh3.googleusercontent.com/lAVirntKlp63vbntUZvOkMvZI8fE4rIoA5Lwif9M09VxzFhcWE21sTDYqJqOqIPqg4m4=w300-rw"> <meta name="smartbanner:button" content="VIEW"> <meta name="smartbanner:button-url-apple" content="http://m.onelink.me/e5bff3e5"> <meta name="smartbanner:button-url-google" content="http://m.onelink.me/16aa2579"> <meta name="smartbanner:enabled-platforms" content="android"> <!-- End SmartBanner configuration --> <link rel="stylesheet" href="[PublicationUrl]/assets-re1/css/smartbanner.min.css" /> <script type="text/javascript" src="[PublicationUrl]/assets-re1/js/smartbanner.min.js"></script>
Ihr Browser ist nicht mehr auf dem neuesten Stand und es bestehen bekannte Sicherheitsprobleme. Möglicherweise werden darüber hinaus nicht alle Bestandteile dieser Website oder anderer Websites dargestellt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um auf sämtliche Funktionen dieser Website zugreifen zu können. Für optimale Funktionalität werden Internet Explorer 9 oder höher empfohlen.

Chat

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Wir sind da, um Ihnen zu helfen.