{}

Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.
 

Land auswählen

Welcome the the Schneider Electric French website. It looks like you are located in the United States, would you like to change your location?

Traduisez en francais
{"support":{"yesButton":"ja","noButton":"nein","feedback":{"title":"Was können wir tun, um zu verbessern?"},"submitButton":"Senden","successMessage":"Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.","title":"War das hilfreich?","feedbackPercentLabel":"aller Betrachter fanden die Antwort hilfreich","captcha":{"error":"Aktivieren Sie das Kontrollkästchen"}}}

FAQs durchsuchen

{"searchBar":{"inputPlaceholder":"Nach Stichwort suchen oder Frage stellen","searchBtn":"Suchen","error":"Bitte geben Sie ein Stichwort für die Suche ein."}}

Wie hoch ist die Lebensdauer einer APC UPS Batterie?

APC-Batterien haben eine erwartete Lebensdauer von 5 oder 10 Jahren.

Es gibt viele Faktoren, die die Batterielebensdauer beeinflussen wie z.B. die Umgebung und die Anzahl der Entladungen.

Im Folgenden finden Sie einige Richtlinien, um eine optimale Lebenserwartung zu gewährleisten:

Betriebstemperatur:
Die optimale Betriebstemperatur für eine Blei-Säure-Batterie beträgt 20-25 ° C. Eine erhöhte Temperatur verringert die Langlebigkeit. Als Richtwert gilt, dass jede Temperaturerhöhung von 8 ° C die Batterielebensdauer halbiert. Eine Batterie, die bei 25 ° C betrieben wird, hat einer Lebensdauer von ca. 4 Jahren; wenn sie bei 33 ° C betrieben wird, ist von einer Lebensdauer von ca. 2 Jahren auszugehem. Beachten Sie, dass die Batterietemperatur in Ihrer USV-Anlage immer wärmer ist als die Umgebungstemperatur am Aufstellungsort der USV-Anlage.

Batteriekalibrierung und Tiefentladung:
Führen Sie die Laufzeitkalibrierungen Ihrer USV-Anlage nur, falls erforderlich, einmal oder zweimal pro Jahr durch. Durch die zu häufige Durchführung dieser Kalibrierungen kann jedoch die Lebensdauer Ihrer APC-Batterie erheblich verkürzt werden. Es ist auch wichtig zu bedenken, dass eine USV-Anlage nicht für konstante Tiefentladungen ausgelegt ist. Wir empfehlen, Ihre APC Smart-UPS / Back-UPS nicht als tragbare Stromversorgung zu verwenden, die wiederholt entladen / aufgeladen wird (wie bei einem tragbaren Gerätewagen). Diese Einheiten sind für Notfälle bei unerwarteten Stromausfällen oder kurzzeitigen Stromausfällen ausgelegt.

Lagerung:
Lagern Sie APC-Batterien nicht für längere Zeit. Neue Batterien / Einheiten sollten nicht länger als 6 Monate ab dem Kaufdatum gelagert werden, da sie ab Werk zu etwa 80% geladen versandt werden. Nach dieser Zeit sollte die Batterie benutzt werden oder sie wird einen großen Teil ihrer Ladung verlieren. Es ist nicht ratsam, Batterien zu lagern, die bereits benutzt wurden. Eine längere Lagerung ohne periodisches Laden kann zu verkürzter Lebensdauer und fehlerhafter Batterieleistung führen.

Wenn die Umgebungstemperatur während der Lagerung - 15 ° C bis + 30 ° C beträgt, führen Sie mindestens alle sechs Monate einen vollständigen Ladezyklus durch.
In Umgebungen, in denen die Umgebungstemperatur + 30 ° C bis + 45 ° C  beträgt, führen Sie mindestens alle drei Monate einen vollständigen Ladezyklus durch.

Laden:
Wenn die Last an Ihrer USV-Anlage zunimmt, nimmt die Laufzeit ab. Es wird nicht empfohlen, dass die Last 80 Prozent der Nennkapazität der USV-Anlage überschreitet. Bei einem Stromausfall entlädt eine voll ausgelastete USV-Anlage die Batterie sehr schnell und es besteht die Möglichkeit, dass die Lebenserwartung der Batterie erheblich reduziert wird.




Weitere Produktinformationen
Weitere Produktinformationen

Sie finden nicht, wonach Sie suchen?

Wenden Sie sich an unseren Kundendienst, um technischen Support, Unterstützung bei Reklamationen usw. zu erhalten.