Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Land auswählen

Welcome the the Schneider Electric French website. It looks like you are located in the United States, would you like to change your location?

Traduisez en francais

Smart terminal block (SMTB)

Eine innovative Lösung in der Stationsautomatisierung

Die Smart Terminal Blocks (SMTB) von Schneider Electric erlauben die abgesetzte Erfassung und Ausgabe von Binärsignalen in Anlagen der Energieautomatisierung

Smart terminal block (SMTB)
  • Merkmale

    Die Vorteile abgesetzter Signalerfassung und -ausgabe sind allgemein bekannt, ihre Anwendung für die Stationsautomatisierung war bisher jedoch aufgrund folgender Anforderungen nicht möglich:

    • Testvorrichtung zum Öffnen des Steuerkreises und für Prüfungen mittels Sekundäreinspeisung
    • hohe EMV-Störfestigkeit
    • verzögerungsfreie Kommunikation mit IEDs
    • erweiterter DC-Spannungsbereich (typischerweise 48 V - 220 V)
    • robuste Ausgangsrelaiskontakte
    • große Leiterquerschnitte für Feldkabel (typischerweise 4 - 6 mm2)
    • einfacher Austausch

    Schneider Electric hat ein E/A-System entwickelt, das all diese Anforderungen erfüllt: Die Smart Terminal Blocks machen die abgesetzte Signalerfassung und -ausgabe anwendbar.
    Unsere Smart Terminal Block (SMTB) reduzieren stark den Verdrahtungsaufwand in Retrofit-, Erweiterungs- oder Neuprojekten der Stationsautomatisierung und erlauben somit schnellere Umsetzung dieser Projekte.

    SMTB bestehen aus den folgenden Komponenten:

    Der Sockel ist ein hutschienenbasiertes Modul und erlaubt die Anbindung von acht Signaldrähten über Klemm- oder Schraubkontakte. Der Sockel hat einen genormten Steckplatz für einen SMTB. Die Kommunikationsadresse des SMTB wird mittels mechanischer Schalter im Sockel eingestellt.

    Der Smart Terminal Block (SMTB) ist ein Modul mit einer zum Sockel passenden mechanischen und elektrischen Steckverbindung. Die elektrischen Signale werden im SMTB durch Optokoppler (Erfassung) oder Relais (Ausgabe) verarbeitet und über eine RJ45-basierte Schnittstelle kommuniziert. Die hierfür erforderliche Konfiguration beschränkt sich auf die aus dem Sockel ausgelesene Kommunikationsadresse. Frontseitig trägt der SMTB einsteckbare Papieretiketten für die Signalbezeichnungen und LEDs für die Statusanzeigen. Ein Taster erlaubt den Test aller LEDs.

    Eine Verplombung sichert nach Inbetriebnahme die Verbindung von Sockel und SMTB. Der SMTB kann jetzt für Testzwecke zwar elektrisch (nur wenige Millimeter), aber nicht mechanisch vom Sockel getrennt und darum beim Wiederverbinden nicht verwechselt werden.

    Ein Teststecker ist für den Einsatz auf den Klemmen des Sockels vorgesehen und erlaubt die Vorgabe von vier elektrischen Signalen, die unmittelbar von den LEDs des SMTB und auf der übergeordneten Leittechnik angezeigt werden.

    Der Kommunikationswandler (SMTB-FO) von RJ45 nach Glasfaserkabel erlaubt die Anbindung von vier SMTBs über einen Lichtwellenleiter mit einer maximalen Länge von 1km außerhalb des Schranks, in dem die MiCOM C264 eingebaut ist, oder die Signalübertragung an einen weiteren SMTB-FO als Gegenseite.

    Die multifunktionale Feldeinheit MiCOM C264 enthält je nach Bauform bis zu 16 Steckplätze für E/A-Baugruppen. Die für die Anbindung der SMTBs vorgesehenen Baugruppen heißen SBU400 und SBU200. SBU400 hat 2 optische Anschlüsse und SBU200 hat vier RJ45-Schnittstellen für die Anbindung von vier STMBs. Der hier realisierte Kommunikations-Master erlaubt eine deterministische Übertragungszeit von 0,02ms.

    Mit dem Ethernet-Baustein (SMTB-ETH) können die Signale über IEC61850-GOOSEs in ein Netzwerk übertragen werden. Dabei ist eine Verbindung über Lichtwellenleiter oder Patchkabel möglich. Maximal können vier SMTBs pro SMTB-ETH angebunden werden.

    Expertentelefon Energy Automation: +49 (0)6182 81 3333
    (Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr)



    Ihre Vorteile

    • Abgesetzte Signalverarbeitung
    • Reduzierung des Verdrahtungsaufwands in Schaltschränken
    • Schnelle, störfeste und herstellerunabhängige Kommunikation (IEC 61850 konform)
    • Deterministische Übertragungszeit
    • Schnellere Inbetriebnahme und Wartung
    • Schnellere Umsetzung von Projekten

    Anwendungen

    • Neue Stationsautomatiserungssysteme
    • Umrüstung oder Erweiterung der bestehenden Stationsautomatisierungssysteme
    • Fernwirkunterstationen

EcoStruxure™

Mit "Innovation At Every Level" definieren wir Energie und Automation neu für eine neue Welt der Energie.

Häufig gestellte Fragen

Finden und teilen Sie ganz einfach die Antworten unseres Online-FAQ-Dienstes.