Deutschland
Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Land auswählen
  • Vorbereitung von Produktionsleitern auf die IoT-Integration

Fabrikarbeiter in einer Abfüllanlage

Die meisten Produktionsleiter sind schwierige Umstellungsprozesse gewöhnt. In den letzten Jahren haben Produktionsleiter die Einführung schlanker Produktion, Qualitätskontrollen und neuer staatlicher Vorschriften bewältigen müssen. Mit der aktuellen Änderungswelle, dem sogenannten „Internet der Dinge“ (IoT), sieht sich das für den Anlagenbetrieb zuständige Personal dem explosiven Wachstum der Anzahl intelligenter Geräte gegenüber. Frequenzumrichter, Speicherprogrammierbare Steuerungen und Regelungssysteme werden nun so konstruiert, dass sie in digitalen Formaten über eine Ethernet-Verbindung kommunizieren können. Es ist möglich, diese aktuellen Änderungswellen umzusetzen, ohne dass einem dabei angst und bange werden muss. Unter den gegebenen Umständen sind Vorsicht und Information die besten Hilfsmittel eines Produktionsleiters. Schneider Electric, die Experten für Anlagenautomatisierung, können Sie dabei unterstützen.

Bei der Ausrüstung der Anlagen Ihrer Organisation mit intelligenten Sensoren, durchdachter Überwachungssoftware und Tools für prädiktive Analysen besteht tatsächlich die Möglichkeit zur Steigerung von Produktivität und Effizienz. Die neue Betriebsart nutzt Big Data und moderne Analytik, um Geschäftsdaten für einen besseren betrieblichen Einblick in den richtigen Kontext zu setzen. Diese neuen „intelligenten Einrichtungen“ ermöglichen darüber hinaus eine effizientere Erbringung von Services und Durchführung von Wartungsmaßnahmen durch unterstützende Lieferanten und Partner. Ziel ist ein sicherer und geschützter Betrieb zum Schutz von Personen, Anlagen, Geräten und der Umwelt.

 
Allerdings birgt die Vernetzung von Fertigungsanlagen mit dem Internet auch neue Risiken. Eine neue Möglichkeit sind ungeplante Ausfallzeiten durch Cyberangriffe. Der Fertigungsbetrieb muss widerstandsfähiger gegenüber Ausfällen aller Art werden, da häufig 24 Stunden am Tag ein Fernzugriff auf Betriebsdaten erfolgen muss. Es ist wichtiger als jemals zuvor, dafür zu sorgen, dass beispielsweise das Stromverteilungsnetz mit einem soliden Plan zur Reservestromversorgung gesichert wird.
 
Dies gilt nicht nur für Anlagen, sondern auch für Versorgungsunternehmen und alle Arten vernetzter Systeme, die den Betrieb unterstützen. Stromausfälle führen zu Produktivitätsverlusten.
 
Ein Ansatz zur Lösung dieses Problems besteht in der Nutzung von fachlichem Rat dazu, wie IoT-Entwicklungen genutzt werden können. Ein guter Ansatzpunkt ist es, für eine höhere Robustheit des Stromversorgungsnetzes der Anlage für den Fall ungeplanter Ausfälle zu sorgen. Industriebetriebe, die mit Zuversicht für die Zukunft des IoT planen möchten, können sich die Vordenkerrolle von Schneider Electric zunutze machen.

Lesen Sie die Blogs von Steve Mooney, dem Director of Global Marketing Strategy for Secure Power Systems von Schneider Electric: „Das Internet der Dinge (IoT): Zuverlässigkeit einfacher erreichen“ und „Den Unternehmenserfolg im Internet der Dinge (IoT) durch die Vernetzung von IT und OT sichern“ für eine allgemeine Anleitung.
Weitere Informationen

Möchten Sie mit einem unserer Mitarbeiter chatten um mehr über unsere Produkte und Leistungen zu erfahren?