Deutschland
Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Land auswählen
  • Fertigkeiten für die Zukunft erwerben

Junge Techniker studieren Energiemanagement
Seit seiner Eröffnung haben 30 Personen aus der Nigerdelta-Region in Nigeria eine Ausbildung im Energiemanagement am Isaac Boro Energy Training College erhalten.

Weltweit unterstützt Schneider Electric Einzelpersonen, Haushalte und Gemeinschaften dabei, Zugang zu Energie unter Nutzung einer Vielzahl innovativer, energieeffizienter und zuverlässiger Lösungen zu erhalten. Diese Lösungen reichen von tragbaren Solarlampen und solaren Haussystemen bis zu Gemeinschaftslösungen wie Mikronetzen und solaren Wasserpumpenlösungen. 

Die Einrichtung dieser Systeme ist allerdings nur ein Teil des Gesamtprozesses zur Verbesserung des Zugangs zu Energie – die Fertigkeiten zur Bedienung und Wartung dieser Systeme müssen lokal verfügbar sein. Um derartige langfristige lokale Kompetenzen zu gewährleisten, unterstützt und entwickelt Schneider Electric Ausbildungsprogramme in Energieberufen. 

„Bei der Ausstattung der Mitglieder benachteiligter Gemeinschaften mit den entsprechenden Fertigkeiten geht es um mehr als nur die effiziente und dauerhafte Nutzung der Systeme. Daraus ergeben sich auch Beschäftigungsmöglichkeiten und Gelegenheiten zur Gründung von Kleinunternehmen, die Gemeinschaften erhalten die notwendigen Mittel, um sich selbst zu versorgen und der Zugang zu Energie wird allgemein erweitert“, so Gilles Vermot Desroches, Senior Vice President Sustainability bei Schneider Electric. 

Die von der Schneider Electric Foundation finanziell unterstützten Ausbildungsprojekte verfolgen drei Hauptziele:

  • Grundlagenausbildung (in Vollzeit, am Abend oder am Wochenende) über einen Zeitraum von mehreren Monaten 
  • Mehrjährige Ausbildung mit Abschlüssen 
  • Ausbildung der Ausbilder, um eine effektive Umsetzung des Ausbildungsprogramms in seiner Gesamtheit zu unterstützen

Die Ausbildungsprojekte sind auf die einzelnen Regionen zugeschnitten, wobei die lokalen Tochtergesellschaften mit lokalen Akteuren und/oder nationalen oder internationalen gemeinnützigen Organisationen zusammenarbeiten. Bei Bedarf wird auf Freiwillige der Vereinigung Schneider Electric Teachers zurückgegriffen, um von der Kompetenz aktiver wie im Ruhestand befindlicher Mitarbeiter von Schneider Electric zu profitieren. 

Nigeria ist ein Beispiel für das Engagement von Schneider Electric für die Ausbildung von Gemeinschaften, die von Energieknappheit betroffen sind. 

2014 haben Schneider Electric Nigeria, die Regierung von Nigeria und das französische Bildungsministerium zusammengearbeitet, um im Rahmen des Amnestieprogramms für ehemalige Kämpfer aus dem Nigerdelta das Isaac Boro Energy Training College in Grenoble in Frankreich einzurichten. In dieser Bildungseinrichtung, die über drei gut ausgestattete Labors verfügt, haben bislang 30 nigerianische Teilnehmer einen in englischer Sprache abgehaltenen einjährigen Zertifikatslehrgang absolviert. 

Ebenfalls 2014 hat sich Schneider Electric mit dem Europäischen Institut für Kooperation und Entwicklung, Cummins und der CFAO Group zusammengetan, um einen zweijährigen Lehrgang mit Fachabschluss in Elektrotechnik am Institute for Industrial Technology, einer gemeinnützigen Berufsfachschule im nigerianischen Lagos anzubieten. Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben 410 Personen diese Ausbildung abgeschlossen. 

Seit Beginn des Programms zur Förderung des Zugangs zu Energie im Jahr 2009 hat Schneider Electric die Ausbildung von mehr als 73.000 Menschen aus über 20 Ländern unterstützt. Bis 2017 sollen 150.000 Personen eine Ausbildung erhalten, mit dem langfristigen Ziel der Unterstützung von einer Million junger Menschen bis zum Jahr 2025.

Weitere Berichte über das Programm für Zugang zu Energie von Schneider Electric finden Sie hier
Weitere Informationen

Möchten Sie mit einem unserer Mitarbeiter chatten um mehr über unsere Produkte und Leistungen zu erfahren?