Deutschland
Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.

Sie können ein anderes Land auswählen, um verfügbare Produkte anzuzeigen, oder unsere globale Website besuchen, um Unternehmensinformationen einzusehen.

Land auswählen
  • Default Alternative Text

    Tipps zur Vermeidung von Elektrobränden und zur Sicherheit von Gebäuden

    Bei den besten elektrischen Anlagen haben Schutz vor Elektrobränden und Sicherheit höchste Priorität - von der Konzeption bis zur Fertigstellung. Schneider Electric bietet die Lösungen und das Know-how, um Sie dabei zu unterstützen.

    Leitfaden herunterladen
  • Elektrischer Brandschutz beginnt mit der Vorbeugung

    Elektrische Brände verursachen laut der National Fire Protection Association (NFPA) und der European Fire Safety Alliance (EFSA) jedes Jahr schätzungsweise mehr als 3 Milliarden Euro Schäden an Nichtwohngebäuden in den Vereinigten Staaten und Europa, aber die Folgen sind noch viel gößer. Wir bieten Produkte und Software, die Ihnen helfen, die Art und Weise zu verbessern, wie Sie elektrische Systeme für einen optimalen elektrischen Brandschutz entwerfen, installieren und warten.

    Leitfaden herunterladen

Risikobereiche für Elektrobrände in gewerblichen Gebäuden

  • Niederspannungsschaltanlagen

    Zu den Brandrisiken, die in Haupt- und Sekundärschaltanlagen im Niederspannungsbereich (NS) auftreten, gehören: hohe Stromstärke im Normalbetrieb, hoher Kurzschlussstrom, hohe Dichte, blanke Sammelschiene in Schotträumen, die potenziell einen Temperaturanstieg verursachen, Probleme beim Stromanschluss und mögliche Störlichtbögen.

    Die Schaltanlage einer Maschine mit einer hohen Anzahl an Anschlüssen, Schaltern, Hilfsversorgungen, Transformatoren und – insbesondere – Frequenzumrichtern muss außerdem sorgfältig konstruiert und gefertigt sein, um das Risiko von Elektrobränden zu mindern.

    Die Lösungen von Schneider Electric:

  • Strom- und Verteilungsstromkreise

    Ein Isolationsfehler zwischen einem Phasenleiter und der Erde – beispielsweise in staubigen und feuchten Umgebungen – kann zu einem Störlichtbogen mit geringer Intensität führen, dem der Phasenleiter standhält, der aber hoch genug bleibt, um einen Brand zu verursachen. Einige Tests haben ergeben, dass bei einem Fehlerstrom von nur 300 mA ein reales Brandrisiko besteht.

    Eine verunreinigte und feuchte Isolierungsoberfläche kann kleine elektrische Entladungen ermöglichen, wodurch Kohlenstoffablagerungen entstehen, die die Leitfähigkeit erhöhen. Wenn der Kriechstrom 300 mA übersteigt, können die Kohlenstoffablagerungen und die Isolierung sich schnell entzünden und eine Brandgefahr verursachen.

    So schützen Sie Ihre Strom- und Verteilungsstromkreise vor Bränden: Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) können effektiv vor diesen Gefahren schützen, da sie Leckströme unter 300 mA erkennen.

    Schneider Electric bietet eine Reihe von Lösungen an, darunter:

  • Endverteilerschaltanlage und -stromkreise

    Für Endverteilung und Endstromkreise gelten die gleichen Risiken wie für Strom- und Verteilungsstromkreise. Aufgrund der Anzahl der Anschlüsse, des geringen Querschnitts und der Art der Kabelinstallation (weniger mechanischer Schutz) ist das Risiko von Kabelschäden höher als bei Strom- und Verteilungsstromkreisen.

    Gemäß den internationalen Normen der Reihe IEC 60364 und den entsprechenden lokalen Normen gelten Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen mit einer Empfindlichkeit unter 300 mA zum Schutz vor Differenzstrom als wirksamer Schutz gegen die Brandgefahr durch Isolationsfehler.  

    Schneider Electric bietet drei Kategorien von Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) an – zusätzliche Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs), Fehlerstrom-Schutzschalter (RCCBs) und FI/LS-Schalter (RCBOs) – die in sekundären und Hauptschaltanlagen verwendet werden können:

Alternativer Standardtext

Vermeiden Sie Elektrobrände in Ihrer Anlage

Erfahren Sie, wie Sie die Normen für elektrische Anlagen mehr als erfüllen. Unser kostenloser Leitfaden zur Vermeidung von Elektrobränden berücksichtigt die Brandgefahr, die durch elektrische Ströme entsteht, die unter die Ansprechwerte für den Überstromschutz fallen. Der Schwerpunkt liegt auf den neuesten Brandschutzlösungen, die dazu beitragen, derartige Gefahren in neuen und bestehenden Anlagen in gewerblichen Gebäuden zu mindern. Jetzt herunterladen
Alternativer Standardtext

Entdecken Sie unsere Energiemanagementsoftware

Unabhängig von Ihrer Rolle bietet unsere Software Ihnen den nötigen Einblick, um das Risiko von Elektrobränden für Ihre wichtigsten Anlagen oder Gebäude zu minimieren. Mehr erfahren

Ein Partner in jeder Phase

Ob Sie Geräte für die elektrische Energieverteilung in gewerblichen Gebäuden entwerfen, bauen oder installieren, Schneider Electric kann Sie dabei unterstützen, Ihre Arbeit schneller und besser zu erledigen. Unsere Partnerprogramme beinhalten exklusive Schulungen, Webinare, Tools, Ressourcen und mehr.
  • Denken Sie in großen Dimensionen. Werden Sie Partner.

    Das Partnerprogramm von Schneider Electric bietet Ihnen exklusive Software, Tools und Weiterbildungsressourcen. So sind Sie immer über die neuesten Trends informiert und der Konkurrenz einen Schritt voraus.

    Zugriff auf Ihr spezifisches Webportal
    Default Alternative Text
  • Wir stellen vor: EcoStruxure™ Power

    IoT-vernetzte Lösungen zur umfassenden Verbesserung Ihres Stromverteilungssystems. Vollständige Kontrolle mit Echtzeitdaten und intelligenter Analytik für vorausschauende Wartung

    Erfahren Sie mehr über EcoStruxure Power
    Default Alternative Text

    Sie finden nicht, wonach Sie suchen?

    Wenden Sie sich an unser Kundendienstteam, um weitere Informationen, technischen Support, Unterstützung bei Reklamationen etc. zu erhalten.
    Kontaktieren Sie den Support
    Chat starten

    Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Wir sind da, um Ihnen zu helfen.