{"searchBar":{"inputPlaceholder":"Nach Stichwort suchen oder Frage stellen","searchBtn":"Suchen","error":"Bitte geben Sie ein Stichwort für die Suche ein."}}
{}

Willkommen auf der Website von Schneider Electric

Willkommen auf unserer Website.
 

Land auswählen

Welcome the the Schneider Electric French website. It looks like you are located in the United States, would you like to change your location?

Traduisez en francais
{"support":{"yesButton":"ja","noButton":"nein","feedback":{"title":"Was können wir tun, um zu verbessern?"},"submitButton":"Senden","successMessage":"Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.","title":"War das hilfreich?","feedbackPercentLabel":"aller Betrachter fanden die Antwort hilfreich","captcha":{"error":"Aktivieren Sie das Kontrollkästchen"}}}
FAQs durchsuchen

Wie kann beim Frequenzumrichter Altivar ATV320 oder ATV32 ein anstehender Fehler über einen Feldbus ausgelesen werden ?

Im Frequenzumrichter ATV320 und auch ATV 32 gibt es zwei verschiedene Fehlerregister, die über einen Feldbus ausgelesen und z.B. auf einem externen Display (HMI) angezeigt werden.

1) Das Register ERRD (Adresse 8606 bei Modbus seriell, Profibus-DP und ProfiNet / 16# 2038/7 bei EtherCAT und CANopen) zeigt einen aktuell anstehenden Fehler an. Liegt kein Fehler an, wird eine '0000' angezeigt. Dieses Register entspricht der herstellerübergreifenden CIA 402 Norm. Hierbei ist zu beachten, dass laut CIA Norm gewisse Fehler zusammengefasst und unter einer Fehlernummer angezeigt werden.

2) Das Register LFT (Last fault / Adresse 7121 bei Modbus seriell, Profibus-DP und ProfiNet / 16# 2029/16 bei EtherCAT und CANopen) zeigt den aktuellen Fehler an.
Wenn kein aktueller Fehler ansteht, zeigt das Register den letzen aufgetretenen Fehler an. Die ist bei einer Anzeige auf einem HMI zu beachten. Sollte der Fehler bereits behoben sein, wird er trotzdem noch im HMI Display angezeigt.

Um dies zu verhindern, kann eine Anzeige des Registers in Abhängigkeit vom Fehlerbit des Statusworts in der SPS programmiert werden. Das Bit 3 des Statuswort ist HIGH, wenn aktuell ein Fehler ansteht. Die Fehlerbedingung kann als IF-Anweisung programmiert werden ( If PEW(Statuswort/3.Bit) =HIGH, bewege den Inhalt von LFT zum HMI)

Den Inhalt des Registers ERRD finden Sie in der Tabelle (siehe Anhang) auf dem Register "Enumeration" ab Reihe 154, den Inhalt des Registers LFT ab Reihe 315.



 

Anlage(n)